schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Samstag, 23. Dezember 2017

Und wieder ist Weihnachten

Diesen Text hat Monika selbst noch im Dezember 2013 veröffentlicht. Er ist heute aktueller denn je - denn dieser Text fordert von uns ein respektvolles Miteinander, egal, woran wir glauben. Deshalb möchte ich Euch diesen Textb heute nochmals präsentieren.

ein friedvolles Weihnachtsfest

Thom Kafka

###########################################
 
... and what have we done?


Es liegt Vieles im Argen mit dieser Welt, das keiner von uns allein ändern kann.

Es liegt aber auch Vieles im Argen in der kleinen Welt, die uns täglich umgibt - haben wir immer ein Auge dafür?

Ich meine, das ist das Einzige, das wirklich jeder von uns in irgendeiner Form anschauen und daraufhin entscheiden kann, ob nicht doch etwas zu tun möglich sei.

Unser Handlungsspielraum ist klein, aber doch nicht so klein, um sich komplett aus der Verantwortung zu stehlen. 

Und die haben wir - zu allererst als Menschen, als Christen allemal, als Weltbürger sowieso.

Mein türkischer Händler, ein junger Mann mit wachen dunklen Augen, bei dem ich oft und gerne einkaufe, hat mir heute nicht schöne Festtage gewünscht, nein, er wünschte mir explizit Frohe Weihnachten und sagte noch, haben Sie es gut in diesen Tagen. 

Das hat mich gefreut und nachdenklich gestimmt - wann, so überlegte ich auf dem Heimweg, hab ich ihm jemals zu einem seiner Festtage ein paar Worte gesagt?
Ich werde es in Zukunft tun.


Ich wünsche allen meinen Freunden und Freundinnen, Lesern und Leserinnen ein schönes Fest!

Möge es ein jeder so verbringen, wie es seinem Glauben und seinem Naturell entspricht. 

Eure MOnika



/c/ monika kafka, salvatorkirche, 12/13

Kommentare:

  1. nach wie vor ein aktueller text, vielleicht mehr denn je. feine nachdenkliche worte hat sie uns hiermit einmal mehr hinterlassen..
    lieber thom, ich hoffe, ihr habt schöne festtage verbracht; ich wünsche euch von herzen einen guten start ins neue jahr.
    mit lieben grüßen, diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, verzeih die späte Veröffentlichung...

      Ja, es ist ein Text, den ich von Anfang an sehr schön fand...

      Auch Euch die besten Wünsche für das kommende Jahr!

      Thom

      Löschen
  2. Ja, lieber Thom, so war sie, deine Mo, es blieb nicht beim Sagen, sie ließ Taten folgen...

    Ich wünsche dir ein gutes Jahr

    LG, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith, danke für die schönen Worte.

      Es ist schmerzlich, daß Monika Ihren Plan nicht ausführen konnte - es waren ihre letzte Weihnachten...

      Auch Dir die besten Wünsche für das kommende Jahr.

      Thom

      Löschen