schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Dienstag, 28. Dezember 2010

impromptu

(c) Zeichnung: Olivia Quintin


jahre später
fällt es dir wieder ein:

die fremde hand auf deiner
dir fremd gewordenen haut-

erinnerungen weckend
unter dem viel zu weiten hemd

rubinrot

rankte sich die nacht
um langstielige worte

du trankst und trankst berauscht

während draußen flocken tanzten
und taumelten als wärn sie trunken

jahre später
fällt es dir plötzlich auf:

ein gefälliges gebrauchsstück
war das und eiswasser der wein


(c) Monika Kafka, 12/10

Kommentare:

  1. Als Ganzes, sehr gelungen - und die Zeichnung ist perfekt!
    Lediglich ein Wort - das einen Missklang ertönen lässt - vermag die Zeilen zu zerbrechen.
    Gelungenes Wortspiel.
    lg td.

    AntwortenLöschen
  2. Sorry eins habe ich noch vergessen:
    http://www.youtube.com/watch?v=rDzXCttFTWs

    AntwortenLöschen
  3. liebe elsa, hui, dass du es magst, freut mich riesig.
    liebgruß,
    mo

    AntwortenLöschen
  4. lieber td,
    schön, dich hier wieder zu lesen.
    ich vermute, dass das angesprochene wort "besoffen" ist, oder?
    auch wenn es - zugegeben - aus dem rahmen fällt, fand ich es dennoch irgendwie passend für die wirbelnden flocken oder dem, was li zu sehen meint ... *ggg*

    danke für den chopin, daran hatte ich auch gedacht.

    liebe grüße,
    mone

    AntwortenLöschen
  5. wieder ein gelungenes gedicht, liebe mo - wobei auch mich das eine wort ein bisschen störte - nicht in der bedeutung, die ist einleuchtend, sondern die sprachebene. die (sprach)bilder sind toll. liebe grüße - deine ellix

    AntwortenLöschen
  6. liebe ellix,

    ja und nu? was mach ich mit diesem wort? *grübel*

    es stellt einen bruch dar, ganz klar, ist mir auch bewusst, hab es ja auch bewusst gesetzt, aber wenn ihr denn meint ... dass ... ob ... vielleicht ... doch ein anderes?

    hab dank, dass du dich gemeldet hast!

    deine mo

    AntwortenLöschen
  7. liebe mo,

    ach, was für ein (fast) perfekter text, mit prägnanten, ausdrucksstarken bilder und einer gekonnten sprachsetzung ... und doch ja, auch ich reihe mich ein in die liga derer, denen das wort besoffen doch zu zerstörerisch in diesem text wirkt. es zieht alle aufmerksamkeit auf sich ...

    dir wird sicher etwas einfallen, ich weiß es genau

    umarmungsgrüße
    isabella

    AntwortenLöschen
  8. kliebe isabella,

    hab tausend dank!

    und ja, ich brüte darüber ... schwitz, selbst bei minusgraden - über diesem einen wort.

    herzlichst,
    mo

    AntwortenLöschen
  9. und wenn du es umstellst:

    "als wären auch sie trunken" ... wäre das eine lösung??

    knuddelgruß und schlaf schön,
    isabella

    AntwortenLöschen
  10. und taumelten als wärn sie trunken

    liebe isabella,

    danke für den denkanstoß!

    ja, ich werde es mit dem "trunken" probieren, nehme noch ein "taumeln" hinzu, gibt eine schöne alliteration ... nech?


    knuddelgruß zurück und schönen sonntag!
    hier lacht die sonne ...

    mo

    AntwortenLöschen
  11. hey, so ist's tiptop!! bei uns auch, drum nix wie raus!!

    bussi i.

    AntwortenLöschen