schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Sonntag, 26. Januar 2020

in einer fuge unterm brustbein


Heute vor 30 Jahren haben Monika und ich geheiratet. Zu diesem Anlaß möchte ich dieses Gedicht von 2011 hier präsentieren. Liebe ist zeitlos.

Thom Kafka, Ehemann



in einer fuge unterm brustbein 

perlen orgeltöne
in punkt und kontrapunkt

darin  verwoben zeitlos das
was liebe heißt

Kommentare:

  1. wunderschön! und es macht mich immer noch traurig, dass sie nicht mehr da ist!
    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist traurig. Ich vermisse Moni sehr. Danke für Deine Worte. Thom

      Löschen
  2. Liebevolles Erinnern mit einem kleinen, feinen Text, lieber Thom! Ihr hattet eine wunderschöne Hochzeit.
    Liebste Grüße
    Ellix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Worte, Ellix. Und Du hattest ja keine unbedeutende Rolle an diesen beiden schönen Tagen vor 30 Jahren :-D liebe Grüße - Thom

      Löschen
  3. Ach, wie sehr ich Mo vermisse und doch ist sie mir stets so nah. Dieses war einer meiner liebsten Texte von ihr, welch ein starkes Gedicht!

    Sie lebt in unserem Erinnern!

    Alles Liebe,
    isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, daß ich ein Gedicht gewählt habe, daß Dir eine besondere Freude bereitet. Hier war es bislang noch nicht veröffentlicht...

      herzliche Grüße - Thom

      Löschen
  4. Oh, eine feine Auflebung eurer Erinnerung... Thom, deine Mo hat dir und uns so sehr viel an Emotionen hinterlassen, auf die man wirklich sehr gern blickt und sie verinnerlicht.
    Hab du es gut.
    Herzlich, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith, danke für deine Worte. Thom

      Löschen