schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Mittwoch, 2. Mai 2012

hautgeheimnis






deine hand
streift unbekannte saiten, fremd
klingen die töne mir

deine partitur durchblätternd
lächle ich die fehlenden
noten aufs erblassende papier

was für ein pas de deux



/c/ bild und text: monika kafka, 05/12

Kommentare:

  1. wie schöööön!
    ... deine wundersame melodie klingt geheimnisvoll & berührt.
    herzlichst, deine di

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, meine liebe, freut mich, dass es in dir nachklingt, mein gedicht.

      liebe grüße,
      mo

      Löschen
  2. ...und was für eine Harmonie aus deinen Worten tönt,
    welche das Lächeln sichtbar machen...wuuuunderbar, ja, vollkommen!

    (bin im Moment gar nicht da, doch zu dir musste ich schauen:-)

    herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, liebe edith, das ehrt mich ja gleich zweifach, deine worte und dass sie dich zu mir "gelockt" haben ...

      ich danke dir, du liebe, und wünsch dir, dass die sonne bald wieder bei dir scheinen mag ...

      herzlichst,
      mo

      Löschen
  3. Don Quichotte ist einer meiner Vorbilder.
    (siehe http://traumtuch.blogspot.de/2011/07/der-neue-job-ein-erfahrungsbericht.html)

    Das Pas-de-deux von Kitri und Basil aus Don Quichotte liebe ich.

    Zur Musik habe ich (zu) spät gefunden.

    Mein einziger Zugang
    zur Welt der Kunst sind Worte.
    Manchmal kommen sie zu mir.
    Dann spiele ich mit ihnen.
    Versuche mich in Harmonien.
    Aber solch wunderbare Melodien,
    wie du sie zustande bringst,
    werden es nicht ...

    Jorge D.R.

    AntwortenLöschen
  4. don quichotte ist eine faszinierende figur, ja.
    und mir fällt gerade auf, dass mich wohl mehr, als ich bisher dachte, mit ihr verbindet ...

    ich habe bisher noch keine zeit und ruhe gefunden, mich auf deinem blog intensiv umzuschauen, jorge, aber das wird sich ändern ...

    hab dank für deinen erneuten besuch bei mir und natürlich für deine wunderbaren worte.

    herzlich,
    monika

    AntwortenLöschen