schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Mittwoch, 11. Juli 2012










und wieder leg ich ab

vor dir mein angestaubtes

  sein will ich wie sommergras

 das ohne arg sich überlässt dem wind



durchkämm der halme tag

 gebeugten leib mit deinen fingern, frisch

 öffnest du nachtverzurrte rispen

 biegst sie in glänzend grünes


licht will ich sein 

wie sommergras

 das sich in deine hände schmiegt







/c/ bild und text: monika kafka, westerwald, juli 2012



Kommentare:

  1. oh, das ist so ganz nach meinem herzen... was für ein wundervolles lyrischen bild zauberst du mit deinen worten ... ganz wundervoll!!

    und die begleitenden/ergänzenden fotografien gefallen mir sowieso, aber das wirst du dir sicher schon gedacht haben, da du ja meine arbeiten in diesem bereich kennst ..

    eine herrliche sommerzeit für dich und alles liebe,

    isabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe isabella,

      meine fotografischen künste sind versuche - und gemessen an deinen werden sie es auch wohl bleiben ...

      es freut mich dennoch sehr, dass dir wort und bild zusagen, du wunderbare weberin, das macht mich froh!

      alles liebe dir und hab dank,
      mo

      Löschen
  2. wunderschöne zeilen, liebe mo, so zart und hingebungsvoll.
    mein kompliment, du meisterin der worte!

    liebe grüße
    deine di

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, liebste di, zu viel der ehre ...

      hab dank - für alles!

      deine mo

      Löschen
  3. Wo finden wir das Lebensglück pur?
    in der Einkehr und zurück zur Natur!

    Des Menschen Sein - leicht angestaubt,
    weil er nur selten an ein "Weiter" glaubt.

    Nur wer in Ruhe sinnlich spürend
    durch eine blühend' Wiese streift:
    Mit seinen Händen die Natur berührend,
    nur der so auch die Welt begreift.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist wunderschön, lieber alfi, hab dank dafür.

      lg
      monika

      Löschen
  4. liebe mo,
    du zauberst sommer in deine zeilen...wunderschön!
    liebe grüße
    deine gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe gabriele, das freut mich.
      erstrecht, da der sommer mal wieder sehr eigensinnig daher kommt ...

      liebe grüße,
      deine mo

      Löschen
  5. "sein will ich wie sommergras" ... im wind

    So bist Du und so sehe ich Dich in Gedanken, liebe Monika!

    Dein geschmücktes "poetisches Haus" besuche ich oft - sozusagen täglich als stiller Gast.
    Hier fühle ich mich wohl mit all den schönen Bildern und erlesenen Texten, die mir wie Musik klingen.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir eine gute Woche
    und grüße Dich herzlich,
    Maya

    AntwortenLöschen
  6. liebe maya,

    es erfüllt mich mit großer freude und dankbarkeit, dass du hier, in meinem haus so gerne verweilst.
    ich will mich bemühen, damit es si bkeibt.

    hab dank für deine worte und alles liebe,
    monika

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie schön - und herrlich verspielt!

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen