schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Montag, 15. April 2013

gegen die fahrtrichtung

 
 
 
 
ein bahnsteig voll zeit.
oft zu viel. meist nicht genug.
verlegenheitsworte. eine linkische umarmung. und ganz viel augen_blick.
  
wind kommt auf. die schienen vibrieren. es zischt und schluckt. mich.
 
klimatisierte stille. hin und wieder ein fetzen.
gespräch. handyklingeln. flüstern.
ich versinke in meinem sitz. rolle mich ein. so gut es eben geht. abwehrhaltung. gegen das toben im inneren. zwecklos.
 
was einem so entgegenfliegt auf reisen.
mir fliegt es rückwärts. entschwindet.
wälder und wiesen. ein unentschiedener himmel. siedlungsgrau. felder.
und dein entscheidendes wort. nachtgeboren und tagerprobt. bleibt. hängt tief wie die wolken. 
bauchgesteuertes denkwort, ich liebe dich. und denke dir nach. 
hochgeschwindigkeitstaumel. in lähmender einsamkeit. tränen.
dabei war es eben noch. dein lächeln. lockig und leicht.
und tapfer.
schlägt sich die zeit gegen die brennende brust. 
 
ab frankfurt dann richtungswechsel.
die tatsachen fest im auge komme ich an.
mit schwerem gepäck.
 
 
 
 
/c/ bild und text: monika kafka, 04/13


Dank an Michael Hermann /c/ für das Antwortgedicht:


Manchmal
hör ich dieses Pfeifen

nachts
wenn Dunkel
über Träumen 

aus längst vergangenen
Tagen wacht 

Fauchende Nebel
schweben grau
unter spärlich
schimmernden Laternen 

Stumm
schreien Gefühle

Worte
die nur
der schwarze Himmel hört 

Wangen
schmelzen langsam 

und leise
im Fluss der Sehnsucht 

in blauen Augen 

glänzt
der Orient Express
 
 

Kommentare:

  1. hervorragend, meine liebe!
    deine ellix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, danke, liebe ellix, das freut mich.
      wie schön, dich hier wieder zu lesen.

      herzlich,
      deine mo

      Löschen
  2. meine liebe mo,

    ich liebe diesen text!

    er ist für mich mit das beste, was du in der letzten zeit geschrieben hast.

    stark, tiefgehend, ungewöhnlich - verstärkt durch die genial gesetzte interpunktion.

    (und ganz besonders mag ich ja das „bauchgesteuerte denkwort…“ :))

    einfach brillant!

    was kann ich noch mehr sagen … du weißt schon!

    deine di

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ob es wirklich einer der besten texte der letzten zeit ist, weiß ich nicht, liebe di, mich freut nur, was ich tu, und wenn sich andere über das ergebnis freuen können, so ist mir das genug.

      hab dank und ja, ich weiß.

      herzlich,
      deine mo

      Löschen
    2. na, ich jedenfalls bin begeistert! ;)


      das wort ist dir gewogen
      am schweigsamen bahnsteig
      ein atemzug hält an
      und lädt uns ein

      Löschen
  3. Liebe Monika, wieder ein so wundervoller Text, der einen wieder gleich mit auf die Reise nimmt. Und dieses schwere Gepäck. Auch das "Toben im inneren" kriegt`s manchmal nicht los.
    Herzlich,
    Michael



    Manchmal
    hör ich dieses Pfeifen

    nachts
    wenn Dunkel
    über Träumen

    aus längst vergangenen
    Tagen wacht

    Fauchende Nebel
    schweben grau
    unter spärlich
    schimmernden Laternen

    Stumm
    schreien Gefühle

    Worte
    die nur
    der schwarze Himmel hört

    Wangen
    schmelzen langsam

    und leise
    im Fluss der Sehnsucht

    In blauen Augen

    glänzt
    der Orient Express





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber michael,

      ja ja ... der orient-express!
      wie vertraut mir dein text auch sofort ist!
      ich werde ihn nach oben holen, wenn du einverstanden bist.

      hab dank dafür- und natürlich für die lobenden zeilen meinen text betreffend.

      herzlich,
      monika

      Löschen
    2. Natürlich bin ich einverstanden, liebe Monika. Und toll wäre das.
      Liebe grüße,
      Michael

      Löschen
  4. Was sagen,
    wenn ein Wort zu viel ist
    und tausend zu wenig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber "anonymer" ... jorge,

      die antwort steckt zwischen deinen zeilen.
      ich habe sie herausgelesen und verstanden.
      danke!

      lg
      mo

      Löschen
  5. liebe mo,

    ich habe deinen prosatext mit großer begeisterung gelesen.

    liebe grüße
    deine gabriele

    AntwortenLöschen
  6. liebe gabriele,

    wie schön, dich hier wieder zu lesen.

    und dass dir meine kurzprosa gefallen hat, freut mich ganz besonders.

    alles liebe dir und danke!

    deine mo

    AntwortenLöschen
  7. hach ja! eine prosatextlein. genau, wie es die olle lintschi so sehr mag, von der mo.

    danke dafür
    und lieben gruß

    AntwortenLöschen
  8. lieben dank, lintschi, das freut mich!

    lg
    deine mo

    AntwortenLöschen