schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Mittwoch, 15. Januar 2014

Gebet

 /für Jakob und Thomas/


Denn sie sind Wanderer auf Deinen Wegen.
Federnden Schrittes und mit jungem Mut brechen sie auf, die Vielfalt und Schönheit unserer Welt, Deiner Schöpfung, zu erkunden.
Lass sie offenen Herzens und wachsamen Auges sein.
Lass ihnen helfende Hände nicht wie seltene Blumen entgegen wachsen und streue Zuversicht, wenn die Wege einmal steinig werden und sich verengen.
Schärfe ihren Verstand und ihre Urteilskraft.
Lass sie unter Deiner schützenden Hand und im Licht Deiner Liebe ihre Wege finden, die immer auch die deinen sind.
Segne diese beiden Wanderer.





/c/ Monika Kafka, 01/14

Kommentare:

  1. ... auch wenn ich sonst nicht bete - dieses wunderschöne gebet bete ich gern mit.
    mögen engel mit auf ihren wegen gehen ... :)
    von herzen alles gute den beiden und dir, meine liebe mo, eine innige umarmung!
    deine di

    AntwortenLöschen
  2. Wir alle sind Wanderer auf der "Bühne des Lebens"
    Wir probieren viele Wege, und keiner sei vergebens.
    Durch Verstand und Urteilskraft, kurz: unsere Gebahrung,
    gelangen wir im Verlauf unseres Lebens zu mehr Erfahrung.

    Schönheit entsteht aus der Perspektive der Betrachtung,
    das zu erkennen und wertschätzen, führt zu Achtung
    all des Seins und zu allen Dingen auf Erden;
    ja, weit ist der Weg um Vollkommen zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gedanken zu "Gebet"
      Wird das Wort "Gebet" anders betont (auf den ersten Teil des Wortes),
      so wird es zur Aufforderung des Gebens: Gebet denen, die eurer Hilfe bedürfen".

      Sollte euer Mitleid an eurem Gewissen kratzen und schürfen,
      so helft denen, die einer Hilfe und Unterstützung bedürfen.

      Löschen
    2. ja achtung und wertschätzung allen seins -
      auch dazu ist eine reise gut, das zu erkennen.

      hab dank!

      lg
      monika

      Löschen
    3. und ja, das geben steckt im gebet mit drin.
      interessant, nicht?

      Löschen
  3. Liebe Monika,

    dein inniges "Gebet" wird die beiden jungen Wanderer auf ihrem Weg begleiten und beschützen.
    Weil es so gefühlsbestimmt, ja sogar emotionsgeladen ist und doch so verständnisvoll und einfühlsam deine Sorge zum Ausdruck bringt, hat es mich sehr berührt.

    Lass auch den verbindenden gedanklichen Faden zu Jakob und Thomas nicht reißen.

    Mit guten Gedanken und Wünschen,
    Maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab dank, liebe maya, für deine so einfühlsamen worte.
      ja, ich denke, es ist wichtig, diesen gedanklichen faden nicht reißen zu lassen- ich werde mich bemühen.

      herzlichst,
      monika

      Löschen