schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Freitag, 24. Januar 2014

luftig, frei

/c/ dieter vandory, blue rhapsody, I, 2014





an anderen tagen aber
schwimmst du mit den fischen

baust dir ein durchsichtiges haus
in südlichen gewässern

fern von verklammernden schatten
durch knorrige bäume

schwärmt deine not sich
luftig, frei






/c/ monika kafka, 01/14

Kommentare:

  1. so wunderbare zeilen, meine liebe, ich liebe dieses gedicht!
    (und wie gut das bild dazu passt ... so schön.)


    durch dein gedicht schwimm ich
    mit den fischen und über die welle
    trägt mich dein wort
    aus der knorrigen zeit
    wieder aufgetaucht
    als fliegende und frei


    herzlich,
    deine di

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was für schöne antwortzeilen, liebe di, hab dank!

      deine mo

      Löschen
  2. ein durchsichtiges haus, südlich gelegen, in der heimat des wassers ...mehr braucht eine seele nicht, um sich aus den umklammerungen der
    verwachsenen umstände frei schwimmen zu können.

    ich bin von deinen tiefsinnigen zeilen und dem wunderbaren photo sehr beeindruckt.

    liebe grüße
    deine gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach ja ... liebe gabriele, wenn es nur endlich gelingen wrde, das sich frei schwimmern ...

      hab dank für deine worte!

      alles liebe dir,
      deine mo

      Löschen
  3. Unsere Gedanken sind frei,
    doch unser Körper gebunden
    in der Welt des Materie-Brei,
    und darin kann er verwunden.

    Im imaginären, durchsichtigen Haus
    unserer schattenfreien Gedankenwelt
    "schreiten" wir luftig-frei ein und aus,
    so wie es unserer geistigen Freiheit gefällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so lange die gedanken frei bleiben, ist alles möglich, ja.

      lieben dank und grüße nach wien,
      monika

      Löschen
  4. Die "knorrigen bäume" gehören dazu.
    Nur ihrem "verklammernden schatten" kann man sich entziehen.
    Dann wird auch die Not, "luftig, frei".

    Sehr gekonnt gespannter Bogen in wenigen Zeilen und einer Handvoll Worten.

    Liebe Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, lieber dieter, für deine worte und das lob.

      liebe grüße,
      monika

      Löschen
  5. Wie schön!!! Da möcht` ich hin!
    Und nochmal Kompliment auch an Dieter!

    LG,
    Michael

    AntwortenLöschen
  6. smile ... lieber michael, ja, da will man sich doch gleich auf den weg machen, nicht wahr?

    herzlich,
    monika

    AntwortenLöschen