schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Montag, 10. Dezember 2012

landschaft in weiß

/c/ diana jahr, 12/12















landschaft in weiß.



weich, gerundet

unterm gläsernen atem

der nacht sich öffnend 

an den säumen zum fluss-

bett der träume


am morgen spuren

im schnee 







/c/ monika kafka, 02/12


Kommentare:

  1. oh! das ist aber schön. das mag ich sehr!

    ganz lieben gruß
    lintschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich, liebe lintschi.

      schneegrüße zu dir hin,
      mo

      Löschen
  2. liebe mo,

    zwischen diesen zeilen kommt keine kälte auf...sie machen lust auf schneeträume.

    photo und gedicht sind wunderbar!

    schneegrüße
    von deiner gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und selbst wenn sie schmelzen, schön, sie gehabt zu haben, die schneeträume, nicht wahr?

      ganz lieben dank dir, gabriele, und alles liebe,
      deine mo

      Löschen
  3. ...hineingeträumt in Landschaft und Text - erwacht aus der Unschuld mit Spuren im Schnee...
    Passende und wunderschöne Zusammenarbeit.

    Liebe Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, lieber michael, schön, dich hier wieder zu lesen.

      liebe grüße,
      monika

      Löschen
  4. ... ein so leiser, runder, wunderschöner text.
    deine di

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe di,

      leise, rund und wunderbar - wie die landschaft, in der du lebst.

      hab dank.

      deine mo

      Löschen
  5. ja, das sind wortgemalte winterbilder, wie ich sie liebe!!!
    sinnlich und winterverführend ♥

    ... das photo dazu ein traum !!

    alles liebe dir,

    isabella

    AntwortenLöschen
  6. oh liebe isabella, wie erfreuen mich deine worte nach einer miesen nacht - hab tausend dank, du liebe!

    herzlichst,

    mo

    AntwortenLöschen
  7. … und wenn der schnee schmilzt,
    ist es dasselbe in grün. ;)
    und die spuren bleiben.
    in gedanken.

    wie schön, dass das photo auch gefällt, habt dank!

    @mo: danke dir für die wunderschönen zeilen zum bild, und dass du diese zusammenarbeit hier präsentierst, freut mich riesig. eine liebe umarmung dir!

    herzliche grüße
    diana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Monika,

    für mich sind es zwei Gedichte entsprechend den zwei Strophen (die über die Leerzeile zusammen finden):
    In der 1. wird die poetisch romantische Stimmung entfaltet und durch "Bett" zwei-gedeutet (deswegen auch Liebesgedicht)
    Die 2. betrachtet im Lichte des Morgens schon das Vergangene...
    In der Leerzeile die Aktivitäten der Nacht ;-)

    LG, Carl

    AntwortenLöschen
  9. yepp, carl, du hast recht.
    danke! ich werd nochmal drüber schauen ...

    lg
    monika

    AntwortenLöschen