schluesselworte

schluesselworte
abgelegt und fortgegangen (c) Dieter Vandory

Samstag, 9. November 2013

9. November


































NIE WIEDER!



























Kommentare:

  1. weiß auf schwarz - nie wieder. das sagt eine, die am 9. november geboren ist.
    grüße

    AntwortenLöschen
  2. und noch ein kommentar von meinem bruder:


    "Ja, nie wieder.
    Und trotzdem..., die Totschweiger, Verleumder, Besserwisser, Stammtischpolitiker, Agitatoren in Nadelstreifen haben schon die Messer gewetzt. Sitzen in ihren Startlöchern und blasen still zum Halali."
    d.


    deshalb gilt erstrecht: wachsam bleiben!
    hab dank, mein lieber.

    AntwortenLöschen
  3. klingt schön! aber leider sind wir näher am wieder als am nie ...

    und seltsam, da hatten zwei die gleichen worte - ich schrieb auch vom halali, das geblasen wird ...

    lieben gruß
    lintschi

    AntwortenLöschen
  4. das sehe ich nicht so, linschi.

    und ja, halali ist ein schönes, klingendes wort, nicht wahr?
    und was es alles verbirgt ...

    hab dank und lieben gruß,
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aha ... das finde ich interessant!
      du siehst den vormarsch der rechten nicht?
      du hast doch auch die studie gelesen, dass die diskrimierung und verunsicherung bereits wieder in unserer gesellschaft eingang gefunden hat.
      worauf bezieht sich dann dein halali?
      da steh ich jetzt irgendwie auf der leitung, scheinbar ...

      alles liebe!
      lintschi

      Löschen
    2. liebe lintschi,

      zum einen hab nicht ich das halali geschrieben sondern mein bruder, ich habe sein statement nur gepostet, da sein pc den geist aufgegeben hat.

      zum anderen sehe ich natürlich die tendenzen schon, deshalb ja auch wachsam bleiben und handeln dort, wo dies möglich ist, meist im kleinen, im örtlichen, im tagtäglichen.

      von einem "vormarsch" im sinne dessen, was vor fünfundsiebzig jahren war, kann man dennoch meiner meinung nach nicht reden und wird es hoffentlich auch nicht. aber ich verstehe die beunruhigung all derer, die das mit anderen augen sehen.

      ich glaube letztlich immer noch an die vernunft der menschheit und ja, ich glaube auch daran, dass nur durch aufklärung, durch entschiedenes entgegentreten und aufstehen, der dummheit und den stammtischparolen begegnet werden kann.
      und durch soldarität mit all denjenigen, gegen die sie sich richten.
      aufgeklärte, wissende und empathische menschen braucht das land- je mehr, desto besser.

      lg,
      mo

      Löschen
  5. Liebe Monika, völlig unabhängig von Deiner Einstellung hier, schrieb ich gestern ein paar Worte. Und sehe heute nun Dein "NIE WIEDER!".
    Liebe Grüße,
    Michael


    ...und wieder

    ein Blick
    in der Spur
    die Richtung

    steht fest

    und doch
    das Auge schmerzt

    verschwommen
    geht alles vorbei

    (c) Michael Hermann


    AntwortenLöschen